Falk von Traubenberg in Winterthur

Falk von Traubenberg, der bereits Motive für den LUMINATOR kreiert hat, stellt im Sommer im Gewerbemuseum Winterthur aus:
heimliche helden – das genie alltäglicher dinge ist eine Ausstellung des Vitra Design Museums. Gezeigt wird bis zum 21. oktober 2012 auch eine Arbeit von Falk, die mich seit Jahren fasziniert. Das Grundmuster ist sehr einfach: Es entstehen Porträts mit konventionellen Diafilm. Dieses Dias werden anschliessend entwickelt, gerahmt und landen in einem 1 Liter-Einmachglas, das schlicht und einfach mit einer Neonröhre präsentiert wird. Porträts, die man sieht und doch nicht sieht. Photos, die sich der Digitalsierung radikal entziehen und mit grosser Wahrscheinlichkeit ihre Artgenossen auf Festplatten, USB-sticks oder in der Cloud überleben werden. Falk von Traubenberg bietet dieses Konzept auch Privatpersonen an – man kann also eine einmalige Session buchen und die Ergebnisse im Einmachglas bewundern.